“Forget Your Past” oder “Vergiss Vergangenheit” ist das Graffiti, was man über dem Eingang des ehemaligen Parteihauses auf dem Busludscha Hügel stehen sieht. Das ist auch der Slogan, der als Rahmen zum Projekt von dem bulgarischen Fotografen Nikola Mihov dient.

In dem Projekt stellt der junge Künstler aus dem kleinen Land 14 der größten und hässlichsten Monumente aus der Soz-Epoche. Die Soz-Vergangenheit ist überall, wo man hinguckt in Sofia, Plovdiv, Varna und allen anderen großen und kleinen Städten in Bulgarien – die Einheimischen merken aber kaum die Anwesenheit der ausserirdisch-aussehenden Denkmäler. Mihov sieht jenseits des Betons und das ist, was daraus geworden ist.

Der bulgarische Fotograf Nikola Mihov (1982) ist mit Ausstellungen  in Paris, Sofia, London und Zagreb auf dem  Weg zum internationalen Erfolg. Seinen ersten Preis gewinnt er 2005 beim 5. Photographic Art Festival in Tulle, Frankreich.

Bilder: src

via

Leave Your thought on this post

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>